(Heil-) Symbole sind auf natürliche Weise tief mit der Schöpfung selbst verbunden  – man könnte auch sagen, sie sind direkt aus ihr hervorgegangen und stehen mit der Schöpfung in Wechselwirkung. Verbindet man sich mit Symbolen, können diese als eine Art Brücke bzw. Werkzeug dienen, um leichter mit der eigenen Schöpfung in Kontakt zu treten.

Warum Symbole für uns wichtig sind

Das einfache Betrachten von Symbolen und geometrischen Konfigurationen kann uns ein tiefes Verständnis zum Leben und des Universums eröffnen. Manche Symbole werden bereits seit Jahrtausende von Jahren genutzt und besitzen alleine dadurch bereits eine gewisse Energie, die jeder für sich nutzen kann. Symbole können bestimmte Werte, Ideen und tiefgreifende Konzepte einfach kommunizieren. Sie erfordern keine Worte und sagen gleichzeitig viel aus.

Deshalb sind Symbole für uns so wichtig: ein einfacher Blick auf ein bestimmtes Symbol, kann uns sofort mit der Energie, welche dahinter steckt verbinden.


Alles ist Energie. Energie schafft Form und Form schafft Energie.

Wird diese Schutzhülle einmal entfernt, können weitere Kreise ergänzt werden, was für eine Ausweitung unseres Bewusstseins und die Entwicklung eines neuen Menschen steht.
An dieser Stelle wird klar, wie wichtig es ist, die Blume des Lebens einmal selbst zu zeichnen, denn bevor man die uns bekannte Blume des Lebens erhält, mussten die äußeren Kreise außerhalb der Blume vollständig gezeichnet werden, wobei die Unendliche Blume des Lebens entstand. 

10 beliebte und wichtige Symbole aus der ganzen Welt

Blume des Lebens

Als uraltes Symbol der heiligen Geometrie, lässt sich die Blume des Lebens weltweit bereits seit Jahrhunderten in unzähligen religiösen Darstellungen wiederfinden. Sie gilt als Symbol der Schöpfung, Vollendung und Einheit. Heutzutage wird sie oft in der Energiearbeit genutzt, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen.

Der geometrische Aufbau der Blume des Lebens soll mit dem  Aufbau unserer Welt in Verbindung gebracht werden können. Sie ist Schöpfungsmuster von allem was ist - Manifestierte Schöpfungsenergie in Form der geometrischen Figur einer Blume.

blume des Lebens bedeutung

Eine ausführliche Übersicht zum Aufbau der Lebensblume und ihrer den mythologischen/spirituellen Hintergründen findest du hier:

Keltische Baum des Lebens

Für die alten Kelten war der Baum des Lebens ein Symbol für Gleichgewicht und Harmonie. Bäume im Allgemeinen waren ein wesentlicher Bestandteil der Kultur und des Glaubens der Kelten. Diese Idee lässt sich erklären, indem man sich vorstellt, wie sich verschiedene Bäume zu einem Wald verbinden. Bäume haben große Äste und werden hoch, ähnlich wie die Kräfte der Natur weit verbreitet und stark sind. Bäume bündeln ihre Lebenskräfte, um unzähligen Arten ein Zuhause zu bieten.

Der Baum des Lebens verbindet die untere und obere Welt, während seine Wurzeln weit nach unten wachsen, während seine Zweige hoch reichen. Der Baumstamm verbindet beide Welten mit der Erdebene.

keltische baum des lebens


Der keltische Baum des Lebens darf nicht mit dem Baum des Lebens der Kabbalah verwechselt werden. Obwohl grundlegende Bezüge bestehen, können die Wurzeln dieses Lebensbaumes jedoch bereits bis ins alte Babylon und Ägypten zurückgeführt werden.



Mehr zum Kabbalistische Lebensbaum

Kabbalistische Lebensbaum

Hamsa Hand

Die Hamsa-Hand ist ein altes nahöstliches Symbol, welches als Hand Gottes interpretiert werden kann. Es bringt seinem Träger Glück und Gesundheit und vor allem Schutz vor dem sogenannten bösen Auge.
Die Bedeutung der Hamsa-Hand hat je nach Kultur unterschiedliche Interpretationen und Namen wie amesh, hamsa, chamsa, and khamsa.
Das Wort "hamsa" leitet seinen Namen von den fünf Fingern an der Hand ab. Auf Hebräisch ist die Nummer fünf "hamesh" und der fünfte Buchstabe des hebräischen Alphabets ist "Hey", einer der heiligen Namen Gottes. "Hamesh" steht auch stellvertretend für die fünf Bücher der Tora.

hamsa symbol hand

Im Judentum wird sie auch als die Hand von Miriam interpretiert und symbolisiert die fünf Sinne des Besitzers, um Gott zu preisen. Auf Arabisch wird sie auch als "Khamesh" bezeichnet. In der sunnitischen Kultur ist die Hamsa mit den fünf Säulen des Islam verbunden. Im islamischen Glauben symbolisiert es als die Hand von Fatima, die Tochter des Propheten Mohammed

Yin Yang

Das Yin Yang Symbol wird häufig in der chinesischen Lehre verwendet. Es repräsentiert die Harmonie des Universums. Jede Dualität (dunkel oder hell, männlich oder weiblich)  steht in einem Gleichgewicht. Es heißt, dass das Gleichgewicht zwischen diesen beiden entgegengesetzten Kräften die größte Harmonie in das Leben eines Individuums bringt. 

yin yang symbol bedeutun

Pentagramm

Das Pentagramm wir oft als ein negativ oder sogar satanisches Zeichen gedeutet. An dieser Stelle ist es wichtig alles zu vergessen, was wir aus Filmen kennen. Das Pentagramm symbolisiert die Eigenschaften des Menschen. Der obere Punkt steht für den Geist/Akasha und die anderen für die vier Elemente. Daneben wird das Pentagramm auch als uraltes Schutzzeichen verwendet. In der Hexen/Wiccatradition wird es häufig in heiligen Zeremonien verwendet.

pentagram bedeutung

Davidstern

Der Davidstern (Schild Davids) ist ein sechszackiger Stern, welcher aus zwei übereinandergelegten gleichseitigen Dreiecken besteht. Seit dem 18. Jahrhundert stellt es ein Symbol für das Judentum dar. Davor wurde es in unterschiedlichsten Kulturen als Schutzzeichen genutzt – so setzten es z.B. Christen und Muslime im Mittelalter als Talisman ein und verzierten Kirchen und Moscheen damit.

Die sechs Zacken des Sterns sollen die sechs Tage symbolisieren, in den Gott die Welt erschaffen hat. Die Mitte welches ein Sechseck darstellt, steht für den siebten Tag der Schöpfung, an dem Gott ruhte.

Davidstern bedeutung

Om Zeichen

Der Sound Om soll den Urklang darstellen. Er ist die Mutter aller Mantras welcher in tiefen Meditation wahrgenommen werden kann da dieser durch das Universum selbst erschaffen wurde. Om wird vor allem im Hinduismus verwendet und kann als das primäre spirituelle Symbol dieser großen Religion angesehen werden.

om zeichen bedeutung

Fisch des Christentum

Der Fisch des Christentums wurde in den frühen Tagen der Religion als geheimer Weg benutzt, um anderen zu sagen, dass sie den Lehren Christi folgten. Warum der Fisch? Einige prominente Geschichten der Apostel waren übers Fischen, und Jesus sagte ihnen: „Ich werde euch zu Menschenfischern machen.“ Interessanterweise stammte der Fisch ursprünglich aus der heidnischen Religion und stand für Fruchtbarkeit, Geburt und die natürliche Kraft von Frauen.

christliche fisch bedeutung

Dharma Rad

Das Rad des Dharma, auch als „Rad der Lehre“ bezeichnet, ist ein buddhistisches Symbol für Lehren der kosmischen Ordnung. Jede Speiche repräsentiert einen Schritt auf Buddhas achtfachem Weg. Das Dharma Rad befindet sich sogar auf der indischen Flagge und Sri Lanka hat es in seinem Wappen aufgenommen.

dharma rad bedeutung

Auge des Horus

Das Auge des Horus stammt aus dem alten Ägypten. 
Horus soll der Sohn von Osiris und Isis gewesen sein. Osiris wurde von Seth getötet, welcher anschließend über Ägypten herrschte. Als Horus schließlich erwachsen war, nahm er Rache an Seth, wobei Horus sein linkes Auge verlor. Dieses wurde vom Gott Thoth wiederhergestellt, wodurch das Auge des Horus bis heute seine Bedeutung als Schutzsymbol erhilt.
Aufgrund seiner starken Schutzkräfte wurde das Auge des Horus von den alten Ägyptern, sowohl von den Lebenden als auch für die Toten, als Amulette genutzt.

horus auge bedeutung

Da jeder Mensch auf einer anderen Energie schwingt, so wie es auch jedes Symbol tut, ist es ganz normal, dass man mit manchen Symbolen mehr in Resonanz tritt als mit anderen. Was ist dein Symbol?

Anwendungsmöglichkeiten und Produkte für die Blume des Lebens

Aufgrund ihrer harmonischen Struktur, wird die Blume des Lebens heutzutage gerne im Bereich der Energieheilung genutzt. Warum Symbole heilen können sollen

Was ist die Blume des Lebens
Blume des Lebens

Blume des Lebens | Newsletter

Was gibt's hier? ➳ Infos zu neuen Beiträgen, Produkten und Good Vibes. 🌈

*Indem du deine Email hier eingibst, meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an. Du kannst dich jederzeit ganz einfach wieder austragen.

Bilder zum Download

Product showcase
Product showcase
Product showcase
Product showcase
Product showcase

Like many other traditional costumes of Vietnam, Non la has its own origin, coming from a legend related to the history of rice growing in Vietnam. The story is about a giant woman from the sky who has protected humankind from a deluge of rain. She wore a hat made of four round shaped leaves to guard against all the rain. After the Goddess was gone, Vietnamese built a temple to commemorate her as the Rain-shielding Goddess.

Among conical hats, the nón lá of the Vietnamese people forms a perfect right circular cone which tapers smoothly from the base to the apex. Special conical hats in Vietnam contain colourful hand-stitch depictions or words while the Huế varieties are famous for their nón bài thơ (literally: poem conical hats). These contain random poetic verses and Hán tự which can be revealed when the hat is directed above one's head in the sunlight. Today, it has become part of Vietnam's national costume.

Vietnam and its magnificent beauty

Product showcase

Vietnam's culture has developed over the centuries from indigenous ancient Đông Sơn culture with wet rice agriculture as its economic base. Some elements of the national culture have Chinese origins, drawing on elements of Confucianism and Taoism in its traditional political system and philosophy. Vietnamese society is structured around làng (ancestral villages); all Vietnamese mark a common ancestral anniversary on the tenth day of the third lunar month. In recent centuries, the influences of Western cultures, most notably France and the United States, have become evident in Vietnam.

The traditional focuses of Vietnamese culture are humanity and harmony; family and community values are highly regarded. In the modern era, the cultural life of Vietnam has been deeply influenced by government-controlled media and cultural programs. For many decades, foreign cultural influences – especially those of Western origin – were shunned. However, since the 1990s, Vietnam has seen a greater exposure to Southeast Asian, European and American culture and media.

Product showcase
Product showcase