Wie immer weise ich darauf hin: Folgende mythologischen Ausführungen und Geschichten klingen teilweise unfassbar oder unmöglich. Was du davon für dich als wahr oder evtl. wahr beurteilst, liegt natürlich vollkommen in deinem Ermessen.

Zusammenhänge zwischen Atlantis, Thoth,
Hermes & Drunvalo Melchizedek

Wer war Drunvalo Malchezidek - Autor der Blume des Lebens Bücher

Drunvalo Melchizedek studierte in seinen jungen Jahren Physik und Mathematik. Nach und nach spürte er allerdings, dass er die Sichtweise wie Wissenschaft normalerweise verstanden wird, nicht vertreten konnte.
Er ließ sein Diplom kurz vor dem Abschluss sausen und wechselte zum Hauptfach bildende Kunst- und Kunstgeschichte. Die Verbindung von Kunst, Wissenschaft und Religion machte so viel mehr Sinn für ihn.
Seine spirituelle Reise begann als er sein Leben hinter sich lassen wollte und von den Vereinigten Staaten nach Kanada. Dort ließ er sich mit seiner frau in der Einöde nieder.
Hier begannen beide sich mit Meditation zu beschäftigen und folgen einigen Lehrern. Ein erstes bedeutendes Ereignis geschah, als beide während einer Meditation Kontakt mit zwei Engeln machten. Den ersten Kontakt zu Thoth machte Drunvalo mit seinem Alchemielehrer, ohne zu diesem Zeitpunkt zu wissen, dass es sich um Thoth handelte.


Ausführliche Informationen zu seinem spirituellen Werdegang bezugnehmend auf seine vergangenen Leben findest du in
diesem Beitrag HIER.

Wird diese Schutzhülle einmal entfernt, können weitere Kreise ergänzt werden, was für eine Ausweitung unseres Bewusstseins und die Entwicklung eines neuen Menschen steht.
An dieser Stelle wird klar, wie wichtig es ist, die Blume des Lebens einmal selbst zu zeichnen, denn bevor man die uns bekannte Blume des Lebens erhält, mussten die äußeren Kreise außerhalb der Blume vollständig gezeichnet werden, wobei die Unendliche Blume des Lebens entstand. 

Atlantis  -  Arlich Vomalites


Die Geschichte von Thoth begann bereits im alten Atlantis. Vor rund 52.000 fand er eine Möglichkeit sein Körper am Leben zu halten – und das bis 1991, als er sich schließlich dazu entschied diese Seinsebene zu verlassen und sich auf eine neue zu begeben.
In Atlantis war er ca. 16.000 Jahre als König von Atlantis unter dem Namen Arlich Vomalites tätig.
Nachdem Atlantis im Meer versunken war, mussten erst ca. 6.000 Jahre vergehen, bis die sie wieder eine neue Zivilisation gründen konnten.

wo war atlantis

Karte der Lokalisierungshypothesen zu Atlantis

Ägypten  -  Thoth

Die neue Zivilisation in Ägypten wurde gegründet und Thoth trat hier ab sofort als Hermes auf. Da er unsterblich war, war es ihm möglich, alles was passierte schriftlich festzuhalten, was ihm den Namen/Titel als „Schreiber“ einbrachte. Thoth hatte eine Frau, die „Shehat“ genannt wurde. Diese soll Drunvalo Malchezidek vor rund 15.000 Jahren v. Chr. Das erste Mal auf die Erde gebracht haben.

Thoth, die auf der Rückseite des Throns der sitzenden Statue von Ramses II geschnitzt ist

wo war atlantis

Die Göttin Seshat, die auf der Rückseite des Throns der sitzenden Statue von Ramses II geschnitzt ist

Griechenland  -  Hermes Trismigistus


Sogar Pythagoras soll mit Thoth in Kontakt gestanden haben und wurde von ihm als Lehrer der Geometrie und Wirklichkeit erwähnt.
Als dann schließlich Griechenland geboren wurde, wurde aus Thoth Hermes der Götterbote mit den Flügeln an seinen Schuhen, den vielleicht die meisten von euch kennen.
Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte, kann einen Blick in die Emerald Tablets werfen, welche vor rund 2.000 Jahren von Hermes verfasst worden sind.
Bis auf 200 Jahren, die Thoth auf anderen Planeten verbracht hat, um dort zu lernen, verbrachte er bis wie bereits erwähnt 1991 mit seiner Gemahlin auf unseren Planeten.

wo war atlantis

Hermes Trismegistus
Bodenmosaik in der Kathedrale von Siena

Drunvalo Melchizedek und Thoth arbeiten zusammen

12 Jahre nachdem Malchezidek das erste Mal mit Thoth bei seinem Alchemielehrer in Kontakt stand, trat Thoth wieder in sein Lebens. Er reiste durch Ägypten und Thoth unterwies ihn in sein Wissen und führte eine Initiation durch.
Von den Engeln hatte Malchezidek eine bestimmte Meditationstechnik und Formen erhalten, welche die Beziehung zwischen Wirklichkeit mit dem großen Geist aufzeigen.

Thoth war an dieser Meditation interessiert. Die Meditationstechnik, die Thoth normalerweise anwendete war sehr umfangreich, aber gleichzeitig die Ursache, warum er solange am Leben bleiben konnte. Er musste jeden Tag zwei Stunden eine bestimmte Meditation durchführen und sich alle 50 Jahre für 10 Jahren in die Hallen von Amenti begeben, und dort vor der Blume des Lebens meditieren.
Die von den Engeln empfangene Meditationstechnik sollte dies vereinfachen und so gingen Drunvalo und Thoth ein Tauschgeschäft ein. Thoth erhielt die Technik und Drunvalo im Gegenzug Thoths Erinnerungen.
Drunvalo erhielt eine Unterweisung und zeichnete die Blume des Lebens und erfuhr von Thoth, dass diese überall in Ägypten zu finden sei.
.

Eine ausführliche Fassung mit weiteren ausführlichen Informationen zur Blume des Lebens und sowie die Geschichte unserer Erde laut Drunvalo Malchezidek, findest du in seinen beiden Bänden „Blume des Lebens“ – Band 1 und 2“

Die Blume des Lebens, Band 1 von Melchizedek - Blume des lebens
Die Blume des Lebens, Band 1 von Melchizedek - Blume des lebens
Die Blume des Lebens, Band 1 von Melchizedek - Blume des lebens

Die Blume des Lebens, Band 1 von Melchizedek

€24,60
Details
Die Blume des Lebens, Band 2 von Melchizedek - Blume des lebens
Die Blume des Lebens, Band 2 von Melchizedek - Blume des lebens
Die Blume des Lebens, Band 2 von Melchizedek - Blume des lebens

Die Blume des Lebens, Band 2 von Melchizedek

€24,60
Details

FAZIT

Anwendungsmöglichkeiten und Produkte für die Blume des Lebens

Aufgrund ihrer harmonischen Struktur, wird die Blume des Lebens heutzutage gerne im Bereich der Energieheilung genutzt. Warum Symbole heilen können sollen

Was ist die Blume des Lebens
Blume des Lebens

Blume des Lebens | Newsletter

Was gibt's hier? ➳ Infos zu neuen Beiträgen, Produkten und Good Vibes. 🌈

*Indem du deine Email hier eingibst, meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an. Du kannst dich jederzeit ganz einfach wieder austragen.

Bilder zum Download

Product showcase
Product showcase
Product showcase
Product showcase
Product showcase

Like many other traditional costumes of Vietnam, Non la has its own origin, coming from a legend related to the history of rice growing in Vietnam. The story is about a giant woman from the sky who has protected humankind from a deluge of rain. She wore a hat made of four round shaped leaves to guard against all the rain. After the Goddess was gone, Vietnamese built a temple to commemorate her as the Rain-shielding Goddess.

Among conical hats, the nón lá of the Vietnamese people forms a perfect right circular cone which tapers smoothly from the base to the apex. Special conical hats in Vietnam contain colourful hand-stitch depictions or words while the Huế varieties are famous for their nón bài thơ (literally: poem conical hats). These contain random poetic verses and Hán tự which can be revealed when the hat is directed above one's head in the sunlight. Today, it has become part of Vietnam's national costume.

Vietnam and its magnificent beauty

Product showcase

Vietnam's culture has developed over the centuries from indigenous ancient Đông Sơn culture with wet rice agriculture as its economic base. Some elements of the national culture have Chinese origins, drawing on elements of Confucianism and Taoism in its traditional political system and philosophy. Vietnamese society is structured around làng (ancestral villages); all Vietnamese mark a common ancestral anniversary on the tenth day of the third lunar month. In recent centuries, the influences of Western cultures, most notably France and the United States, have become evident in Vietnam.

The traditional focuses of Vietnamese culture are humanity and harmony; family and community values are highly regarded. In the modern era, the cultural life of Vietnam has been deeply influenced by government-controlled media and cultural programs. For many decades, foreign cultural influences – especially those of Western origin – were shunned. However, since the 1990s, Vietnam has seen a greater exposure to Southeast Asian, European and American culture and media.

Product showcase
Product showcase